Kontakt

Wünsche und Anregungen zu meinem Programm und den weiteren Aktivitäten nehme ich gerne entgegen. Kontaktieren Sie mich bei Bedarf bitte per Mail oder senden Sie Ihr Anliegen an:
:Bramann – Verlag und Beratung
Klaus-W. Bramann
Alt Erlenbach 17
60437 Frankfurt

:Bramann – Verlag und Beratung

Alt Erlenbach 17
60437 Frankfurt

Tel. +49 61 01 / 30 78 60
E-Mail: info@bramann.de
URL: www.bramann.de

Newsletter Anmeldung

Newsletter

Newsletter erscheinen ausschließlich, um neue Titel anzukündigen. Sie erscheinen deshalb in unregelmäßigen Abständen und können jederzeit abbestellt werden. Eine Adressspeicherung zu Werbezwecken findet nicht statt. In der Regel werden neue Titel zu Sonderkonditionen angeboten.

Akzente setzen im Marketing-Mix

Sabine Gauditz zeigt wie´s geht – wie Buchhandlungen mit Schauwerbegestaltung Akzente in ihrem Marketing-Mix setzen können. Denn während sich Angebote der Online-Shops zunehmend ähneln, kann die einzelne Buchhandlung in ihren Schaufenstern ihr Warenangebot ständig neu zur Geltung bringen. Bedeutet Online-Shopping Bequemlichkeit und Information, so steht Dekoration für Inspiration und Emotion. >> Mehr Infos

 

 

Eine etwas andere Kulturgeschichte

›Rechnungswesen im Buchhandel‹ deckt alle Prüfungsbereiche zum Thema ›Kaufmännische Steuerung und Kontrolle‹ für den Ausbildungsberuf Buchhändler*in ab. Thematisch gebündelte Fragen unterstützen die Lernkontrolle und gewährleisten, dass die Ausführungen gegebenenfalls im Selbststudium erarbeitet werden können. Hierbei hilft auch ein 200 Stichworte umfassendes Glossar, das ökonomische Begriffe in knapper Form erklärt: ein kaufmännisches ABC des Bucheinzelhandels. Eine Entdeckungsreise für alle, die sich für die wirtschaftliche Zusammenhänge im Buchhandel interessieren und letzten Endes Unternehmen zahlengestützt führen wollen.>> Mehr Infos

 

 

»Der Handel mit Geistesprodukten wird immer ein Mittelding zwischen deinem persönlichen Geschmack und deiner Leidenschaft einerseits und dem Gefühl für eine gute Konjunktur andererseits sein.«
Ernst Rowohlt

Ein gut organisierter Verlag ...

... sollte meines Erachtens wie ein Dienstleistungsunternehmen denken. In dieser Hinsicht weiß ich mich in einer guten Tradition stehend. War es doch der wissenschaftliche Springer Verlag, der diesbezüglich eine einfache Philosophie entwickelt hatte: »Auf der einen Seite ist jemand, der eine Information hat – auf der anderen Seite jemand, der diese Informationen braucht. Wir organisieren die Vorgänge, die dazwischen liegen.«

Kombiniert man nun ›Dienstleistung‹ mit ›Leidenschaft‹ dann ist fast alles über meine Art, Verlagsprodukte zu realisieren, gesagt. Als überzeugter ›Independent‹ spiele ich auf meiner eigenen Klaviatur. Mit geringen ökonomischen Ressourcen und ohne Geld für größere Investitionen. Ich spiele eben anders. Aber nicht zwangsläufig schlechter.